top of page

ELIAS MENSING

Die wichtigsten Hotkeys und Shortcuts für deinen Videoediting-Workflow!

Aktualisiert: 4. Feb.

In diesem Artikel erfährst du die wichtigsten Shortcuts um dein Videoediting-Workflow zu beschleunigen. So gut wie alle dieser Tipps kannst du in jeder professionellen oder passablen Schnittsoftware umsetzen. Als Ausgangspunkt für alles dient hier aber Davinci Resolve. Deshalb gibt es manche Funktionen oder Tipps, die in z.B. Premiere Pro andere Namen haben oder nicht so existieren.

Davinci Resolve ist für jede*n kostenlos Verfügbar, erfüllt Industriestandards, läuft auf Windows, Mac und sogar IPad OS und bietet einen einfachen Einstieg.

Alle Tipps und Shortcuts beziehen sich zudem auf deine Timeline und Einstellungen, die mit ihr zu tun haben.

 
Ein Schreibtisch von oben auf dem eine Kamera mit Equipment, ein Kafee und ein Videoediting-Laptop liegen.  Eine Frau bedient das Laptop auf dem sichtbar eine Videoschnittsoftware läuft. Ihre Hände ruhen aktiv über der Tastatur.

Egal ob Anfänger oder versierte*r Editor*in, wir alle sind immer froh, wenn uns jemand neue Tricks und Kniffe beibringen kann, die unseren Workflow beim Videoschneiden verbessern.


Ein großer Punkt um deinen Schnitt zu beschleunigen sind Hotkeys bzw. Shortcuts.

Die kannst du in jeder einigermaßen passablen Schnittsoftware an deine Bedürfnisse anpassen und dir so das Leben einfacher machen.

Und auch wenn du erst mal Angst davor hast, ganz Viele Tastenkürzel und Verknüpfungen lernen zu müssen: Mach dir einfach nicht zu viele Gedanken! Wenn du dir nach und nach ein paar Sachen zusammen sammelst und von Zeit zu Zeit benutzt, werden dir die Shortcuts ganz unbewusst in Fleisch und Blut übergehen!

Eine Videoschnitt-Tastatur, mit bunten Tasten und zusätzlichen Funktionen, die auch die einzelnen Tasten aufgedruckt sind.

Zudem gibt es übrigens auch viele Videoeditor*innen, die entweder dedizierte Schnittkeyboards haben oder einfach mit Aufklebern auf ihren Tasten arbeiten! Diese Aufkleber kannst du entweder kaufen oder dir einfach selber basteln.

Passend dazu stelle ich dir nun einige Shortcuts vor, die teils essentiell und teils wirkliche

nice-to-haves sind! So musst du als Anfänger nicht mehr lange Suchen oder irgendwo herum klicken, sondern hast alles immer direkt an der Hand. Wortwörtlich!

Persönlich nutze Ich für alle meine Arbeiten Davinci Resolve Studio. Wenn du Adobes Premiere Pro oder andere Schnittsoftwares nutzt, können gleiche Funktionen anders heißen oder auch einfach nicht vorhanden sein.

Ich Kennzeichne für dich Funktionen, die es sicher in Beiden oder nur einem der beiden Programme gibt.


Ach ja! Ich sage dir ebenfalls, wo ich meine Hotkeys und Shortcuts beim Videoediting auf der Tastatur liegen habe und stelle dir meine Tastenbelegung für Davinci Resolve auch kostenlos zur Verfügung! Die heruntergeladene ".txt"-Datei kannst du einfach importieren, indem du Davinci Resolve öffnest, Option+Cmd+K (auf Mac) bzw. Alt+Strg+K (auf Windows) drückst und dann oben rechts bei den drei kleinen Pünktchen im Aufklappmenü „Import Preset…“ wählst. Hier noch noch meine Datei auswählen und schon kannst du beginnen, mit meinen Shortcuts zu arbeiten!

Keys by Elias Mensing_DR
.txt
TXT herunterladen • 17KB
Die Black Magic Davinci Resolve Einstellungen für Keyboard Customization

Diese kannst du übrigens auch in Davinci Resolve auf IPad nutzen! Wie du sie hier einfügen kannst und sogar alle Funktionen und Tabs von Resolve freischalten kannst, verrate ich dir in einem anderen Artikel!

 

Die wichtigsten Hotkeys und Shortcuts beim Videoediting

Essentielle Shortcuts.

Diese solltet du auf jeden Fall beherrschen, wenn du von Zeit zu Zeit Videoinhalte schneiden willst oder musst. Anderen Falls wirst du wahrscheinlich einige frustrierende Momente immer und immer wieder durchleben müssen. Das willst du wahrscheinlich eher weniger.

  • Start/Stop, Vor- und Rückwärtsspulen + Beschleunigung in beide Richtungen (J, K, L)

  • Delete selected (backspace)

Lösche den von dir angewählten Clip in der Timeline (oder auch MediaStorage)

  • Cut / Split Clip (cmd+X / S)

Vorsicht: Mit "Cut" löschst du immer den gesamten clip, den du gerade angewählt hast! "Split Clip" hingegen setzt einen einzelnen Cut an der Stelle, an der sich gerade dein Playhead befindet, ohne etwas zu löschen.

  • Snapping (N)

Screenshotausschnitt von Davinci Resolve auf dem das Snappingtool mit einem roten Kreis markiert und hervorgehoben wird.
auch per digitalem Button erreichbar!

Snapping verhält sich ein bisschen wie sein Symbol schon aussieht. Aktiviert versuchen sich deine Clips wie magnetisch aneinander zu orientieren. So kannst du zum Beispiel zwei Videos einfach hintereinander setzen oder sehen, wann sich dein Clip mit was andockt oder überschneidet. Und bei deaktiviertem Snapping feinjustieren.

Ein Ausschnitt einer Davinci Resolve Timeline mit mehreren Videospuren und Ebenen. Ein Clip wird eingefügt und macht die Snappingfunktion der Software sichtbar, in dem kleine Markierungen in Form von Dreiecken und Grenzen sichtbar werden.

  • Linked Section (M)

Screenshotausschnitt von Davinci Resolve auf dem das Linked Section Tool mit einem roten Kreis markiert und hervorgehoben wird.
auch per digitalem Button erreichbar!

Wenn du gerade einen Clip mit Audio in deine Timeline gezogen hast und diesen mit seiner Audio zusammen verschieben oder bearbeiten möchtest, sollte diese Funktion eingeschaltet sein, damit all deine "linked Clips" auch verknüpft bleiben und sich so zusammen bearbeiten lassen. Soll nun zum Beispiel die Audio deines Clips in einem L-Cut mit in den nächsten Videoclip übergehen, deaktiviere "linked Section". Jetzt kannst du Video und Audio unabhängig voneinander bewegen oder bearbeiten!

  • Enable Clip (D)

Manchmal hat man Clips in der Timeline in mehreren Ebenen übereinander liegen um z.B. auszuprobieren oder zu vergleichen. Mit "Enable Clip" kannst du einzelne Clips deaktivieren und wieder aktivieren, um diese vorübergehend in Video auszublenden. Das geht mit Videos, Bildern, Text, Audio und allen anderen Clip-arten!

  • Zoom Timeline (alt+scrolling / option+scrolling - auch mit +/- tasten)

Sehr wichtig für deine Orientierung in der Timeline ist es, Zoomen zu können. Und das geht ganz einfach per Tastenbelegung oder mit der oben stehen Kombination aus Taste und Mausrad!

  • Mark In / Out (I, O)

Mark In & Out sind ein sehr nützliches Pärchen! mit ihnen kannst du zum Beispiel innerhalb eines Clips in deinem MediaStorage (also bevor du ein Video oder eine Audio in die Timeline ziehst) schon einmal markieren, welcher Ausschnitt des Videos interessant für dich ist. Wenn die Kamera zum Beispiel schon eine Weile lief, bevor etwas interessantes passiert oder umgekehrt, kannst du hiermit schon einmal wegkürzen und musst das nicht noch extra in der Timeline machen.

Innerhalb deiner Timeline kannst du hiermit auch einen Bereich markieren, um bestimmte Funktionen anzuwenden, einen Wiedergabebereich auszuwählen oder einen Fokus zu setzen.

  • Clear In / Out / Both (alt+I, alt+O, alt+X)

Relativ selbsterklärend kannst du hiermit deine gesetzten In- & Out-Points in Clips oder der Timeline entfernen.

  • Cinemaviewer (P)

Wer nicht mehrere Bildschirme zur Verfügung hat, kann zwischendurch immer wieder auf den Cinemaviewer zurückgreifen. Hiermit siehst du dein Video im Vollbildschirmmodus, kannst abspielen, zurückspulen und Details checken. Sei dir aber auch darüber bewusst, dass hier in der Auflösung wiedergegeben wird, die du zum Bearbeiten ausgewählt hast und diese nicht unbedingt mit der eigentlichen Auflösung übereinstimmen muss!



Außerdem solltest du dir die Schnittwerkzeuge von deinem Programm auf ein paar gut erreichbare Tasten legen.

Davinci Resolve Menüleiste mit digitalen Buttons für verschiedene Editingmodi
auch per digitalem Button erreichbar aber schneller per Hotkey!

Bei Davinci sind das z.B. der Selection Mode, Trim Edit Mode, Dynamic Trim Mode und Blade Edit Mode (der bei Premiere Pro z.B. einfach der Razorblade-Mode ist).

 

Speed-up your Workflow!

Mit diesen Shortcuts kannst du dir bei den meisten Schnittarbeiten sofort wertvolle Zeit sparen und dich angenehmer in der Software bewegen.

  • Ripple Cut End or Start to Playhead (W, Q)

Ripple Cut bedeutet, dass dein Angewähltes Video von deinem Playhead aus bis zum Anfang (bzw. Ende) des Clips geschnitten und innerhalb der Timeline automatisch angepasst wird. So kannst du schnell Splits setzen, um anschließend etwa Abschnitte, in denen nichts passiert heraus zu kürzen. Gerade wer viel Onlinecontent o.Ä. Produziert, weiß diese Funktion unendlich zu schätzen!

  • Select Clips Forward / Backwards (on all or one Track) (Y / alt+Y)

Um zum Beispiel einzelne Clips in dein fast fertiges Video einzufügen, nutze auf jeden Fall diese Funktion! Sie ist deutlich genauer als ihre alternative, heraus zu zoomen, zu versuchen alles passgenau zu markieren und dann zu verschieben.

  • Fit Viewer to Window (Z)

Unscheinbar aber immer wieder nützlich ist diese Funktion, wenn du mal wieder im Videoviewer hinein oder herausgezoomt hast, um Videos anzupassen oder Details zu checken und jetzt gerne wieder die an das Fenster angepasste Größe wiederhaben möchtest. Diese Funktion ist übrigens auch über die drei kleinen Punkte an der rechten oberen Ecke des Viewers verfügbar - aber wie immer: Tastenanschläge sind einfacherer und deutlich schneller als mehrere Mausklicks!

  • Retime / Change Clip Speed (R)

Um dein Video zu beschleunigen oder zu verlangsamen, gibt es meistens mehrere Möglichkeiten. Resolve bietet dir hier zum Beispiel auch noch die "Retime Controls", die als Shortcut oder im Kontextmenü erreichbar sind und noch ein paar Möglichkeiten mehr bieten. Wer jedoch einfach und schnell das Video in Zeitlupe oder einen Zeitraffer umwandeln möchte, ist mit Retime gut bedient. Auch kannst du hier im Vergleich zu "Retime Controls" individuelle Prozente einstellen.

  • Add Transition Video/Audio (cmd+T)

Der schnellste Weg, eine einfache Video- oder Sound-Transition (Übergang) zu Beginn und Ende eines Clips einzufügen.

  • Add Keyframe ( cmd+[ )

Arbeitest du mit Keyframes für etwa kleines Animationen im Video, kannst du diese hiermit schnell und einfach Platzieren.

  • Find Media in Mediapool (cmd+F)

Du brauchst noch einen Ausschnitt aus diesem einen Clip in der Timeline aber weißt einfach nicht mehr, wo das Video oder der Sound zwischen all den anderen liegt? Hiermit leitet dich Davinci Resolve immer auf einen Tastendruck zum Ursprungsclip von deinem in der Timeline markierten Clip.



Weitere wichtige Shortcuts und Einstellungen, die du in Davinci Resolve auf jeden Fall kennen solltest:

  • Zoom around mousepointer (C)

Hiermit kannst regeln ob du beim Heraus- und Reinzoomen in deiner Timeline automatisch den Playhead zentriert haben möchtest oder ganz flexibel immer dahin zoomst, wo du deine Maus gerade hinbewegt hast.

  • Timeline scrolling und 2-D Time scrolling

Während du bei Premiere Pro als Standardeinstellung mit dem Mausrad horizontal durch die Timeline scrollen kannst, kann es passieren, dass du dies in Davinci Resolve erst einmal aktivieren musst oder mit einem Shortcut umgehst.

Um ohne Shortcut zu arbeiten, klicke oben links in der Optionsleiste auf Davinci Resolve -> Preferences -> oben „user“ -> UI-Settings -> 2D Timeline Scrolling.

Deaktivierst du diese Funktion, kannst du wie in Premiere komfortabel auf der horizontalen durch deine Timeline scrubben. Willst du in diesem Modus vertikal durch deine Video und Audiotracks scrollen, musst du control bzw. strg beim scrollen gedrückt halten.

Willst du du jedoch mit dem Mausrad ohne Tastenkombination vertikal in der Timeline scrollen, aktiviere wieder 2D Timeline Scrolling. Nun brauchst du wiederum die cmd bzw. alt Taste beim Scrollen, um dich auf horizontal zu bewegen. Du wirst also so oder so einen Shortcut brauchen und musst dich nur entscheiden, wie herum du es angenehmer findest! Und falls du ein Trackpad benutzt oder auf dem IPad unterwegs bist, kannst du beides übrigens einfach mit Gesten navigieren!

 

Eine Gamingmaus mit vielen Zusatztasten liegt auf einem Holzschreibtisch

Erfahrungsgemäß bietet sich für das Switchen der Editing-Modi oder Nutzen deiner anderen Shortcuts übrigens auch eine Maus an, die mehr als die herkömmlichen Tasten (Links, Rechts, Mausrad) besitzt. Hier kann Teils eine MX Master mit ihren 2-4 zusätzlichen Funktionstasten praktisch sein oder sogar eine MMO-Maus wie die Logitech G600. Beide dieser Mäuse sind bei mir in Anwendung.



 

Dieser Artikel soll Interaktiv sein und allen weiterhelfen! Falls du also noch eigene nützliche Hotkeys oder Shortcuts für Davinci Resolve, Premiere Pro oder andere Programme hast, schreibe diese gerne als Kommentar oder mir direkt per Mail!



Ebenso darfst du mich gerne auf Fehler hinweisen oder falls ich etwas übersehen habe. Ist vielleicht eine Funktion Davinci Exklusiv, bei der ich die Anmerkung vergessen habe?

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Sehr guter Artkel. Mit den Shortcuts konnte ich meinen Davinci Resolve Workflow optimieren!

Like
Anmelden und mit Mitgliedern verbinden
Anderen Mitgliedern folgen, Kommentare schreiben und mehr.
bottom of page